Fallingwater (Mill Run, USA, 1939)

Fallingwater (Mill Run, USA, 1939)

Es ist eines der berühmtesten Privathäuser des US-amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright.

Kunst

Schlagwörter

Fallingwater, Frank Lloyd Wright, organische Architektur, moderne Architektur, Ferienhaus, Bear Run, Edgar J. Kaufmann, 20. Jahrhundert, USA, építészettörténet, natürliche Umgebung, Kunstgeschichte, Wasserfall, Terrasse, Harmonie, Beton, Architektur, Bach, Gestein, Wald, Kunst, modern

Verwandte Extras

3D-Modelle

Fallingwater

  • Gästehaus - Es ist in Material und Struktur ähnlich wie das Hauptgebäude.
  • Hauptgebäude - Das dreistöckige Hauptgebäude ist ein organischer Teil der Umgebung. Fallingwater präsentiert die Beziehung zwischen Mensch, Natur und Architektur.
  • Brücke
  • Wasserfall - Er ist 9 m hoch und befindet sich am Fluss Bear Run. Wenn der Schnee im Frühling schmilzt, transportiert der Fluss eine riesige Wassermenge.
  • Bear Run - Der Fluss ist ein Nebenfluss von Youghiogheny und ist 8 km lang. Er befindet sich in den Appalachen in Fayette County, Pennsylvania in den USA.
  • Weg - Das Gebäude ist über einen Fahrweg erreichbar.
  • überdachte Treppe - Sie verbindet das Haupt- und Nebengebäude miteinander, die in verschiedenen Höhen am Berg gebaut wurden.

Fallingwater (ursprünglich: Kaufmann-Haus) befindet sich im US-amerikanischen Bundesstaat Pennsylvania. Zwischen 1936 und 1939 wurde das Wochenendhaus für die Familie Kaufmann aus Pittsburgh gebaut. Das besondere Gebäude wurde von einem Pionier der modernen Architektur, Frank Lloyd Wright entworfen.

Frank Lloyd Wright wurde von vielen als der berühmteste US-amerikanische Architekt des 20. Jahrhunderts angesehen. Er kombinierte die Philosophie der Chicagoer Schule mit den Stilrichtungen der Moderne und mit seinen eigenen Auffassungen. Als einer der besten Architekten des 20. Jahrhundert war Wright der Vater der sogenannten organischen Bauweise. Die organische Architektur strebte die Harmonie von Gebäude und Landschaft an. Nach Wrights Ansicht bedeutete organisch eine strukturelle innere Einheit, sowie Einfachheit und Klarheit.

Fallingwater wurde in kurzer Zeit allgemein bekannt. Die Fachschriftsteller haben in erster Linie die innovative Struktur und die perfekte Harmonie mit der Natur betont. Schon 1938 kamen das Gebäude und sein Architekt aufs Titelblatt von namhaftem Time Magazine. Das American Institute of Architects (AIA) würdigte das Haus 1991 als „beste Architekturarbeit aller Zeiten in Amerika“.

Bis 1963 benutzte die Familie Kaufmann das Gebäude als Wochenend- und Ferienhaus. Fallingwater spendete Edgar Kaufmann Jr. im selben Jahr an eine in Pittsburgh ansässige gemeinnützige Organisation (Western Pennsylvania Conservancy). Im berühmten Gebäude wurde ein Museum eingerichtet, das jedes Jahr viele Touristen anzieht.

Hauptgebäude

  • Terrasse
  • Pergola
  • Eingang - Nach den Plänen des Architekten wurde er so konstruiert, dass er gar nicht betont ist. Er ist im Bauwerk kaum wahrnehmbar.
  • Kräuterterrasse
  • überdachte Treppe - Sie verbindet das Haupt- und Nebengebäude miteinander, die in verschiedenen Höhen am Berg gebaut wurden.
  • Treppe
  • Becken
  • Weg - Das Gebäude ist über einen Fahrweg erreichbar.

Das vom organischen Stil geprägte Hauptgebäude und das Gästehaus werden durch eine überdachte Treppe verbunden. Der Bach, der Wasserfall, die Felsen und der Wald bedeuteten Wright wichtige Anhaltspunkte während der Planungsphase. Die Felsen sind praktisch Teile des Ferienhauses, dessen Balken die Bäume umrahmen. Die Wände der Stahlbetonkonstruktion wurden mit Steinen bedeckt, die in nahegelegenen Bergwerken abgebaut wurden. Das Wasser spielt eine wichtige Rolle überall im Haus, denn das Gebäude ist direkt über dem Wasserfall gebaut. Wenn man die Terrassen betritt, spürt man sofort die Nähe der Natur. Beim Bau wurden nur zwei Farben verwendet: die Stahlelemente sind rot und die Betonteile ockergelb gefärbt. Diese Kombination verstärkt den organischen Charakter des Hauses, sowie seine Harmonie mit der Natur.

Die Dynamik des Hauptgebäudes ist auf die freitragenden Terrassen zurückzuführen, deren Form der der Felsen um den Wasserfall ähnelt. Die horizontalen Reihen der Balustraden und Leisten werden durch die vertikalen Linien der Bäume im Wald ausgeglichen. Fallingwaters Aussehen und Grundriss wurden in einem System senkrechter Geraden gestaltet. Wright widmete besondere Aufmerksamkeit auch den kleinsten Detailen: Die Kanten der Betonterrassen wurden abgerundet und die riesigen Glasflächen wurden auch sorgfältig aufgeteilt. Auf diese Weise vermittelt das Haus natürliche Leichtigkeit und Dynamik.

Gästehaus

  • Garagen - Auf dem untersten Stock des Ferienhauses befindet sich eine Garage mit Platz für vier Pkws.
  • Wäscherei - Das Gebäude umfasst die Unterkunft der Mitarbeiter sowie unterschiedliche Serviceräume.
  • Wohnraum
  • Schwimmbecken - Es wird von einer natürlichen Quelle mit Wasser versorgt. Das überfließende Wasser fließt die Felsen hinunter zurück zum Bear Run.
  • überdachte Treppe - Sie verbindet das Haupt- und Nebengebäude miteinander, die in verschiedenen Höhen am Berg gebaut wurden.

Durchgang

Wasserfall

Fallingwater wurde über einem Wasserfall des Flusses Bear Run gebaut. Der Auftraggeber, Edgar J. Kaufmann, wollte das Haus gegenüber dem Fluss errichten lassen, aber Wright hat ihm überzeugt, dass das Gebäude über dem Wasserfall gebaut werden soll. Auf dieser Weise wird das Ferienhaus zu einem organischen Teil der Natur und der Wasserfall wird zu einem Teil Kaufmanns Lebens. Obwohl man den Wasserfall vom Haus aus nicht sehen kann, ist sein Geplätscher den ganzen Tag zu hören.

Spaziergang

Animation

Narration

Fallingwater befindet sich in den USA, in der Nähe von Pittsburgh. Das Ferienhaus wurde von einem der besten Architekten des 20. Jahrhunderts, Frank Lloyd Wright, für die Familie Kaufmann gebaut. Das im organischen Stil errichtete Gebäude steht über einem Wasserfall, wodurch die einzigartige Harmonie mit den Felsen und Bäumen der Nähe verstärkt wird. Die Stahlbetonkonstruktion wurde mit Steinen bedeckt, die in nahegelegenen Bergwerken abgebaut wurden. Dank der großen Terrassen kann man die Natur immer in Reichweite haben. Das Gästehaus, das im gleichen Stil wie das Hauptgebäude errichtet ist, wurde 1939 fertiggestellt. Fallingwaters Teile werden durch eine überdachte Treppe verbunden. Das Haus wurde nach dem Wasserfall benannt, der sich unter dem Gebäude fließt. Gleich nach der Errichtung wurde Fallingwater weit bekannt und sehr berühmt. Wrights Kunstwerk wurde vom American Institute of Architects (AIA) 1991 als „beste Architekturarbeit aller Zeiten in Amerika“ gewürdigt.

Verwandte Extras

Das traditionelle japanische Wohnhaus

Die Animation stellt ein traditionelles japanisches Wohnhaus aus Holz vor, das Machiya.

Der Bau eines Plattenbaus

Gebäude aus Betonfertigteilen waren in den ehemaligen sozialistischen Ländern weit verbreitet.

Das moderne Bürohaus

Energieverbrauch und Umweltfreundlichkeit sind wichtige Aspekte bei modernen Bürohäusern.

Das Opernhaus (Sydney, 1973)

Aufgrund ihrer Form und ihres Standorts ist es eine der außergewöhnlichsten Opern der Welt.

Das Passivhaus

Im Passivhaus wird eine angenehme Temperatur ohne traditionelle Heiz- und Kühlsystemen gesichert.

Die Wallfahrtskirche (Ronchamp, 1950)

Sie wurde nach Plänen vom französischen Architekten Le Corbusier errichtet.

Die Hochhäuser

Hohe Bauwerke sind Denkmäler der Menschheitsgeschichte und der technologischen Entwicklung.

Legendäre Bauwerke

Eine Sammlung legendärer Bauwerke der Weltgeschichte.

Typische Behausungen

Jede historische Epoche und jeder Kulturkreis verfügte über typische Behausungen.

Der Wasserfall

Wasserfälle entstehen, indem das Wasser vom Überhang eines Flussbetts herabströmt.

Added to your cart.