Die Blutgefäße

Die Blutgefäße

Die drei Haupttypen der Blutgefäße im menschlichen Körper: Arterien, Venen und Kapillaren.

Biologie

Schlagwörter

Ader, Arterie, Arteriole, Vene, Venole, Venenklappe, Haargefäß, Zirkulation, Herz, glatter Muskel, Atmungsas, Blutbahn, Plattenepithel, Bindegewebe

Verwandte Extras

3D-Modelle

Blutkreislauf

Um richtig zu funktionieren, benötigen unsere Körperzellen Sauerstoff und Nährstoffe, die ihnen durch das im Blutkreislauf zirkulierende Blut geliefert werden. Der Blutkreislauf besteht aus Blutgefäßen unterschiedlicher Struktur und Funktion, die eine effiziente und kontinuierliche Blutversorgung gewährleisten.

Die Blutgefäße mit dem größten Durchmesser sind die Arterien und Venen. Arterien transportieren das Blut vom Herzen weg, während Venen das Blut zum Herzen hin transportieren. Ihr Name hat nichts damit zu tun, ob sie sauerstoffreiches oder sauerstoffarmes Blut führen.

Blutgefäße

  • Arterie - Ein Blutgefäß, das das Blut vom Herzen wegtransportiert. Sie verfügt über eine dicke, muskulöse Wand und kleines Innenlumen. Die Wand übt Druck aus, um das Blut mit hohem Druck voranzutreiben, das in diesem Blutgefäß nur in eine Richtung fließt. Sie hat keine Klappen.
  • Arteriole - Eine Arterie mit kleinem Durchmesser. Sie befinden sich zwischen den Arterien und den Kapillaren.
  • Vene - Ein Blutgefäß, das das Blut mit niedrigem Druck zum Herzen führt. Sie verfügt über eine dünne Wand und einen großen Lumen-Querschnitt. Sie haben Venenklappen, die dafür sorgen, dass das von ihnen transportierte Blut immer in die gleiche Richtung fließt. Da die relativ dünnen Wände weniger Stabilität bieten, hat dieses Blutgefäß einen ovalen Querschnitt.
  • Venole - Eine Vene mit kleinem Durchmesser.
  • Kapillare - Das Blutgefäß mit dem kleinsten Durchmesser. Es besteht aus einer einzigen Zellschicht. Da seine Wand extrem dünn und damit durchlässig ist, werden hier Atemgase und Nährstoffe ausgetauscht.

Die Arterien verzweigen sich in immer kleinere Blutgefäße. Die dünnsten Arterien werden als Arteriolen bezeichnet, die sich in Kapillaren verzweigen. Die Kapillaren sind die Blutgefäße mit dem kleinsten Durchmesser. Selbst die größten Kapillaren haben einen Durchmesser von nur 0,2 mm, sind also dünner als ein menschliches Haar. Aus den Kapillaren gelangt das Blut in die Venolen, dann in die Venen.

Blutfluss

  • Arterie - Ein Blutgefäß, das das Blut vom Herzen wegtransportiert. Sie verfügt über eine dicke, muskulöse Wand und kleines Innenlumen. Die Wand übt Druck aus, um das Blut mit hohem Druck voranzutreiben, das in diesem Blutgefäß nur in eine Richtung fließt. Sie hat keine Klappen.
  • Arteriole - Eine Arterie mit kleinem Durchmesser. Sie befinden sich zwischen den Arterien und den Kapillaren.
  • Vene - Ein Blutgefäß, das das Blut mit niedrigem Druck zum Herzen führt. Sie verfügt über eine dünne Wand und einen großen Lumen-Querschnitt. Sie haben Venenklappen, die dafür sorgen, dass das von ihnen transportierte Blut immer in die gleiche Richtung fließt. Da die relativ dünnen Wände weniger Stabilität bieten, hat dieses Blutgefäß einen ovalen Querschnitt.
  • Venenklappe - Fungiert als Rückschlagventil: sie sorgt dafür, dass das Blut nur in eine Richtung fließt.
  • Venole - Eine Vene mit kleinem Durchmesser.
  • Kapillare - Das Blutgefäß mit dem kleinsten Durchmesser. Es besteht aus einer einzigen Zellschicht. Da seine Wand extrem dünn und damit durchlässig ist, werden hier Atemgase und Nährstoffe ausgetauscht.

Der Blutdruck ist einer der wichtigsten Parameter des Blutflusses im Blutkreislauf. Der Blutdruck ist in den Arterien am höchsten und wird durch den Herzzyklus bestimmt. Der Blutdruck ist am höchsten, wenn sich das Herz zusammenzieht und am niedrigsten, wenn sich das Herz entspannt. Die rhythmischen Schwankungen des Blutdrucks erzeugen den Puls, der an verschiedenen Stellen des Körpers ertastet werden kann. Der vom Herzen erzeugte Druck ist in den Venen nicht mehr spürbar.

Venenklappe

Aufbau der Blutgefäße

  • Einschichtiges Plattenepithel - Eine sehr dünne, leicht verletzbare Schicht, durch die der Austausch von Molekülen stattfindet.
  • Basalmembran - Eine extrazelluläre Schicht, die die Epithelzellen stützt.
  • Glatte Muskulatur - Eine nicht willkürlich steuerbare Art von Muskulatur mit spindelförmigen, länglichen Zellen, die ermüdungsresistent, aber relativ schwach ist.
  • Bindegewebe - Es besteht hauptsächlich aus Kollagen und elastischen Fasern und bildet eine dicke Schicht in der Wand der Venen.
  • Venenklappe - Fungiert als Rückschlagventil: sie sorgt dafür, dass das Blut nur in eine Richtung fließt.
  • Arterie
  • Vene
  • Kapillare
  • Elastische Fasern - Sie lassen sich um das Eineinhalbfache ihrer ursprünglichen Länge dehnen und nehmen danach wieder in ihre Ausgangslänge ein. Sie bestehen aus Elastin.

Arterien sind muskuläre Gefäße mit kreisförmigem Querschnitt. Sie sind elastisch, wodurch sie Blut mit hohem Druck aufnehmen und in andere Teile des Körpers transportieren können.

Die Kapillarwände bestehen aus einer einzigen Endothelschicht und lassen nur sehr kleine Moleküle durch. Der Austausch von Atemgasen, Nährstoffen und Abfallstoffen zwischen dem Blut und den Körperzellen erfolgt über die Kapillaren.

Der Aufbau der Venolen und Venen ähnelt dem der Arterien, die glatte Muskulatur in ihren Wänden ist jedoch dünner als in den Arterien, sodass Venen weniger elastisch sind als Arterien. Ihre relativ dünnen Wände bieten weniger Stabilität als Arterienwände, sodass der Querschnitt von Venen oval ist. Die meisten Venen enthalten Venenklappen, die dafür sorgen, dass das transportierte Blut immer in die gleiche Richtung fließt.

Verwandte Extras

Das Binde- und Stützgewebe

Umfasst straffes und lockeres Bindegewebe, Blut sowie das Fett-, Knorpel- und Knochengewebe.

Das Herz

Die zentrale Pumpe des Kreislaufsystems kontrahiert mehrere Milliarden Mal in unserem Leben.

Das menschliche Blut

Besteht aus roten und weißen Blutkörperchen, Blutplättchen und Blutplasma.

Das Oberflächenepithel

Die Epithelien kleiden die inneren und äußeren Oberflächen des Organismus aus.

Der Blutkreislauf

Der kleine Blutkreislauf versorgt den großen mit Sauerstoff aus der Lunge für den Körper.

Der menschliche Körper (Frau)

Die Animation stellt die wichtigsten Systeme des menschlichen Körpers vor.

Der menschliche Körper (Mann)

Die Animation stellt die wichtigsten Systeme des menschlichen Körpers vor.

Die Muskeln des Menschen

Aktiver Bewegungsapparat: Die Skelettmuskeln setzten an den Knochen an und bewegen diese.

Added to your cart.