Die Benediktinerabtei Tihany (Ungarn)

Die Benediktinerabtei Tihany (Ungarn)

Die Benediktinerabtei in Tihany wurde 1055 von König Andreas I. errichtet.

Geschichte

Schlagwörter

Benediktiner, katholisch, Abtei, Tihany, Kirche, Hauptschiff, Heiligtum, Kloster, Mönch, Plattensee

Verwandte Extras

Fragen

  • Wann herrschte Andreas I.?
  • Wo befindet sich die Halbinsel Tihany?
  • In wie viele Schiffe kann die Unterkirche der Benediktinerabtei Tihany geteilt werden?
  • Wem ist die Abtei Tihany geweiht?
  • Das Grab von welchem ungarischen König befindet sich in der Krypta der Abtei Tihany?
  • Wie hoch sind die Kirchentürme der Benediktinerabtei Tihany?
  • Wann wurde die Gründungsurkunde der Benediktinerabtei Tihany herausgegeben?
  • Welcher ungarische König hat die Benediktinerabtei Tihany gegründet?
  • Was versteht man unter dem Begriff Hauptschiff?
  • Wo leben die Mönche?
  • Wann war das Morgenländische Schisma\n(Bruch zwischen der römisch-katholischen Kirche und den orthodoxen Kirchen)?
  • Was ist der Grundsatz\nder Benediktiner?
  • Was ist die „Regula Benedicti“?
  • Welcher Begriff ist nicht Teil der\ndrei Gelübde der Mönche?
  • Wo befindet sich das Zentrum\nder katholischen Kirche?
  • Wer steht der katholischen\nKirche vor?
  • Wann lebte Benedikt von Nursia?
  • Wer gründete den Benediktinerorden?
  • Wer sind die Benediktiner?

3D-Modelle

Verwandte Extras

Das Stift Melk (Österreich)

Das 900 Jahre alte Benediktinerstift in Melk liegt am rechten Ufer der Donau.

Die Benediktinerabtei in Ják (Ungarn)

Die im romanischen Stil errichtete Kirche wurde im 13. Jh. im Zentrum der Gemeinde Ják erbaut.

Die Fürstabtei Sankt Gallen (11. Jh.)

Der Gebäudekomplex war mehrere Jahrhunderte lang die bedeutendste Abtei des Benediktinerordens.

Die Katholische Grabkirche in Feldebrő (Ungarn)

Eines der wichtigsten historischen Gebäude Ungarns, eine Pfarrkirche aus dem 11. Jahrhundert.

Historische Topografie (bekannte Persönlichkeiten aus der Geschichte Ungarns)

In der Aufgabe müssen die wichtigen Personen der ungarischen Geschichte mit den passenden Orten verbunden werden.

Paulinerkloster am Jakobsberg (Ungarn)

Das Paulinerkloster wurde 1225 für ungarische Einsiedlermönche errichtet.

Die ungarischen Krönungsinsignien

Von den 5 ungarischen Krönungsinsignien ist die Stephanskrone wohl die bekannteste.

Die Glocken

Es gibt zahlreiche Varianten dieses, zur Gruppe der Idiophone zählenden Instruments.

Added to your cart.