Das Habsburger Herrscherpaar (19. Jahrhundert)

Das Habsburger Herrscherpaar (19. Jahrhundert)

Kaiser Franz Joseph I. und die bezaubernde Elisabeth heirateten 1854 in Wien, ihre Ehe war aber leider keine glückliche.

Geschichte

Schlagwörter

Habsburger Herrscherpaar, Franz Joseph, Elisabeth, Habsburg, Sisi, Wien, Königin, Monarchie, Österreich, Kaiser, Kaiserin, Dynastie, Leiter, Reich, Prinzessin, Ungarn, Fürst, Zahnkrone

Verwandte Extras

Fragen

  • Wer war ein Zeitgenosse Franz Josephs I.?
  • In welchem Alter starb Franz Joseph I.?
  • Wer verübte ein Attentat auf Kaiserin Elisabeth?
  • Wann war Franz Joseph I. Kaiser von Österreich?
  • Wann wurde Franz Joseph I. zum Kaiser von Österreich gekrönt?
  • Wer war vor Franz Joseph I. Kaiser?
  • Wer war Franz Joseph I. Thronfolger?
  • Welcher Dynastie gehörte Franz Joseph I. an?
  • Welcher Name ist nicht das Äquivalent von Franz Joseph?
  • Wo wurde Franz Joseph I. geboren?
  • Wo ist Franz Joseph I. gestorben?
  • Woran ist Franz Joseph I. gestorben?
  • Wie lange regierte Franz Joseph I.?
  • Welcher Krieg brach während der Herrschaft von Franz Joseph I.?
  • Welches Ereignis fand NICHT während der Herrschaft von Franz Joseph I. statt?
  • Wo wurde Kaiserin Elisabeth geboren?
  • Wo ist Kaiserin Elisabeth gestorben?
  • Woran ist Kaiserin Elisabeth gestorben?
  • Wie viele Kinder sind aus der Ehe zwischen Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth hervorgegangen?
  • In welcher Stadt befindet sich die Hofburg?
  • Wie heißt die offizielle Residenz der österreichischen Kaiser ?
  • Wo ist Elisabeth während ihrer Reisen NICHT gewesen?
  • Was ist das Wappentier der Habsburger?
  • Wer war der erste Herrscher des Hauses Habsburg?
  • Wer war KEIN Zeitgenosse Franz Josephs I.?
  • Welche der Folgenden trifft auf Franz Joseph I. zu?
  • Was gehört nicht zu den Vornamen der Kaiserin Elisabeth?
  • Was war der Spitzname der Kaiserin Elisabeth?
  • In welchem Alter ist Kaiserin Elisabeth gestorben?
  • In welchem Jahr haben Franz Joseph I. und Elisabeth geheiratet?
  • Welches passierte NICHT während der Regentschaft Franz Joseph I.?
  • Welchem Haus entstammte die österreichische Kaiserin Elisabeth?
  • Was war der offizielle Adelsrang Elisabeths vor der Ehe?
  • Woher stammt die Name der Habsburger?

3D-Modelle

Herrscherpaar

Die Geschichte der Habsburger reicht bis ins 10. Jahrhundert zurück, die Burg Habsburg im Schweizer Kanton Aargau gilt als Stammburg des Fürstengeschlechts.

Rudolf I., wurde 1273 der erste römisch-deutsche König aus dem Hause Habsburg. Ihm folgten zahlreiche Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und Könige Tschechiens, Ungarns, Spaniens sowie Portugals aus dem Geschlecht der Habsburger.

Im 16. Jahrhundert teilte sich die Dynastie in eine spanische und eine österreichische Linie. Das Zentrum der österreichischen Linie war Wien, wo die Hofburg als Residenz diente.

Das Herrscherhaus Habsburg-Lothringen entstand 1736 mit der Hochzeit des Herzogs von Lothringen, Franz I. Stephan mit Erzherzogin Maria Theresia aus dem Haus Habsburg. Bis 1806 stellte das sich auch Haus Österreich nennende Adelsgeschlecht die römisch-deutschen Kaiser, bis 1918 die Erzherzoge von Österreich und Könige von Ungarn und Böhmen, sowie die Kaiser von Österreich.

Kaiser

Erzherzog Franz Joseph Karl von Österreich wurde am 18. August 1830 in Wien als erster Sohn des Erzherzogs Franz Karl von Österreich und der Prinzessin Sophie Friederike von Bayern geboren.

Nach dem Regierungsverzicht Ferdinand I. und dem Thronverzicht seines Vaters bestieg Franz Joseph im Dezember 1848 auf Empfehlung seiner Mutter den Thron. Seinem jungen Alter zum Trotz pflegte er einen autoritären Regierungsstil.

Nach dem Österreich-Ungarischen Ausgleich im Jahre 1867 und der Gründung der Österreich-Ungarischen Monarchie wurde er auch zum König von Ungarn gekrönt.

Seine Herrschaft endete 1916, als er an einer Lungenentzündung starb. Kaiser Franz Joseph I. war mit einer Regierungszeit von 68 Jahren der am längsten regierende Habsburger der Geschichte.

Kaiserin

Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin in Bayern wurde am 24. Dezember 1837 in München als zweite Tochter des Herzogs Max in Bayern und der Herzogin Ludovika in Bayern geboren. Sie entsprang also dem Haus Wittelsbach, einem der ältesten deutschen Adelshäuser.

1853, im Alter von 16 Jahren, wurde sie gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Helene dem jungen, unverheirateten Kaiser Franz Joseph von Österreich vorgestellt, der an seinem 24. Geburtstag um die Hand Elisabeths anhielt. Die Trauung erfolgte am 24. April 1854 in der Wiener Augustinerkirche.

Die Ehe begann glücklich, ein Jahr nach der Hochzeit gebar die 17-jährige Kaiserin eine Tochter, Sophie Friederike, der ein Jahr später Gisela folgte. 1858 kam der Kronprinz Rudolf zur Welt und 1868 das letzte Kind, Marie Valerie.

Den Tod der erst zweijährigen Sophie Friederike lastete schwer auf Sisi, wie Elisabeth genannt wurde. Da sie das strenge Protokoll am Hofe schwer ertrug, verbrachte sie die meiste Zeit auf Reisen. Nach dem sich Rudolf 1889 das Leben genommen hatte, trug sie zeitlebens nur noch schwarz.

Die populäre Kaiserin fiel im September 1898 auf der Genfer Seepromenade dem Attentat Luigi Luchenis zum Opfer.

Narration

Kaiser Franz Joseph I. von Habsburg Lothringen heiratete Elisabeth Amalie Eugenie aus dem Haus Wittelsbach im Jahre 1854 in Wien.

Die Ehe des jungen, aber strengen Kaisers und seiner schönen und intelligenten Frau begann glücklich.

Sie lebten mit ihren Kindern im Winter in der Hofburg zu Wien und im Sommer im wunderschönen Schloss Schönbrunn.
Unglücklicherweise haben eine Reihe von Familientragödien einen Schatten auf die Ehe geworfen und das Paar entfremdete sich voneinander.

Verwandte Extras

Das Schloss Esterházy (Fertőd)

Das Schloss erhielt zurecht den Beinamen „Ungarisches Versailles“.

Das Stift Melk (Österreich)

Das 900 Jahre alte Benediktinerstift in Melk liegt am rechten Ufer der Donau.

Der persische Herrscher (5. Jh. v. Chr.)

Die alten persischen Herrscher waren für die Größe ihres Reiches und ihren Reichtum berühmt.

Die ungarischen Krönungsinsignien

Von den 5 ungarischen Krönungsinsignien ist die Stephanskrone wohl die bekannteste.

Karte zur Verwaltungsstruktur Österreichs

In der Animation wird die Verwaltungsstruktur der Republik Österreich veranschaulicht.

Christlicher König im Mittelalter

Christliche Herrscher wurden üblicherweise auf dem Thron sitzend mit ihren Insignien dargestellt.

Der russische Zar Peter I. (der Große)

Der Zar versuchte das russische Reich nach westeuropäischem Muster zu modernisieren.

Der Sultan des Osmanischen Reiches

An der Spitze des Osmanischen Reiches standen die Sultane, sie waren Herrscher über Leben und Tod.

Indischer Maharadscha mit Ehefrau (18. Jahrhundert)

Die hinduistischen Herrscher, die Maharadschas, übten jeweils Macht über ein größeres Gebiet aus.

Ludwig XIV. (der Sonnenkönig)

Wegen seines prachtvollen Hofes erhielt der französische König den Beinamen Sonnenkönig.

Der mongolische Khan (13. Jahrhundert)

An der Spitze des riesigen Mongolischen Reichs stand der Großkhan.

Added to your cart.